3D - Drucktechnologie
in höchster Präzision

Bohrschablonen

Schablonengeführtes Implantieren ist heutzutage „State of the art“ und in Bezug auf Sicherheit und Gesamtkosten für implantatgetragenen Zahnersatz nur mit geringen Mehrkosten verbunden.
Die Sicherheit in Punkto Nervabstand, das Umgehen eines Knochenaufbaus, sowie das Implantieren an prothetisch idealer Position sollte Priorität haben.



Vorteile zur konventionellen Implantologie:


Sicherheit von Patient und Behandler
Implantierung und Versorgung in einem Arbeitsschritt möglich
Planungssicherheit

3D - Modelle

Durch die 3D - Drucktechnologie können passgenaue Modelle für Brücken, Kronen, Implantate uvm. erstellt werden.



Anwendungsbereiche:


Ober- und Unterkiefermodell
Präperationsstumpf
Kieferorthopädisches Modell mit Sockel
Schienen
Bohrschablone, Modellgussgerüst
Intraoralscan
weichbleibende Zahnfleischmasken


Bissschablonen

Zu einer Kieferrelationbestimmung bei stark reduziertem oder zahnlosen Gebiss werden Schablonen eingesetzt. Durch die Bissschablone wird der korrekte Abstand zwischen Unter- und Oberkiefer bestimmt. Resultierend kann eine optimale Prothese mit bestmöglichem Zahnersatz hergestellt werden. Zur Erstellung von Teil- und Vollprothesen ist ist eine Schablone das wichtigste Hilfsmittel.

Materialien:


PMMA

Individueller Abformlöffel

Ein individueller Abformlöffel wird auf einem Gipsmodell gefertig das zuvor von einem konfektionellen Löffel abgeformt wurde, um den Kiefer genauer abzuformen.

Materialien:


PMMA

Anwendungsbereiche:


Situationsabformung
aussergewöhnliche Kieferform
Kieferfehlstellung
erfassen von Umschlagfalte, Wangen- und Lippenbändchen